Einteilungskriterien für verschiedene Darmkrebsarten

Tumore im Dickdarm und MastdarmDarmkrebstumore treten an verschiedenen Stellen im Darm auf. Diese lassen sich anhand ihrer Größe und Lage in verschiedene Darmkrebsarten einteilen. Bevor der Darmkrebs behandelt wird, ist eine Reihe von Untersuchungen nötig, um eine gesicherte Diagnose zu erhalten. Wie der Darmkrebs behandelt wird, hängt nicht nur vom Entstehungsort und der Größe des Tumors ab, sondern auch davon, ob nahe liegende Lymphknoten befallen sind oder ob sich Metastasen an anderen Stellen im Körper gebildet haben.

 

Besteht bei Ihnen der Verdacht auf Darmkrebs ist eine Reihe von Untersuchungen notwendig, um einen Darmkrebs nachzuweisen und die Darmkrebsart zu bestimmen. Manchmal bestätigt sich der Darmkrebsverdacht nicht und es wird eine andere Ursache für die Beschwerden gefunden. Dabei kommen verschiedene Diagnoseverfahren zum Einsatz wie eine Blutuntersuchung, ein Hämoccult-Test oder eine Darmspiegelung. Ist die Diagnose Darmkrebs gestellt, dann lassen Sie sich von Ihrem Arzt über die Darmkrebs Therapie beraten.

Häufigste Darmkrebsarten

Auf den nächsten Seiten erfahren Sie was die wichtigsten Unterschiede zwischen den verschiedenen Darmkrebsarten. Dabei wird zwischen Kolonkarzinom, Rektumkarzinom und Zwölffingerdarmgeschwür unterschieden. Die Behandlung des Tumors richtet sich immer nach der Darmkrebsart und der Tumorklassifikation. Die wichtigsten Symptome zum Erkennen einer Krebserkrankung finden Sie unter Darmkrebs Anzeichen.

Tumorklassifikation, was ist das?

Nach der Diagnose bei Krebsverdacht und Bestätigung der Vermutung werden weitere Untersuchungen erforderlich sein. Es geht darum, die Ausbreitung und Eigenschaften des Tumors zu bestimmen. Um die so genannte Stadieneinteilung (Staging) vorzunehmen, hilft ein einheitliches Schema, mit dem der Tumor beschrieben werden kann. Dieses Einteilungsschema wird als TNM-Klassifikation bezeichnet. Dabei steht:
T für Tumorgröße
N für den Befall von benachbarten Lymphknoten und deren Anzahl
M für das Vorhandensein von Tochtergeschwülsten (Metastasen)

Erster Behandlungsschritt: Entfernung des Tumors durch Operation

Ist die Krebsart bestimmt und das Ausmaß des Tumors bekannt, erfolgt in der Regel eine Operation, die oft mit einer Strahlentherapie oder Chemotherapie kombiniert wird. Bei der Operation wird der Tumor -wenn möglich- komplett entfernt. Je früher der Darmkrebs erkannt und behandelt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Die wichtigsten Symptome zum Erkennen einer Krebserkrankung finden Sie unter Darmkrebs Anzeichen.

 

 

 

Bildquelle: © Sebastian Kaulitzki /istockphoto.com