So erkennen Sie erste Anzeichen bei Darmkrebs

Darmkrebs Anzeichen zeigen sich durch unterschiedlichste Symptome. Nicht immer sind diese eindeutig. Die Anzeichen reichen von Stuhlunregelmäßigkeiten wie Durchfall und Verstopfung bis zu Schmerzen vor und während des Stuhlgangs. Doch nicht immer steckt Darmkrebs hinter den Symptomen. Sollten Sie wiederkehrende Magen-Darm-Beschwerden bei sich beobachten, konsultieren Sie ihren Hausarzt.

Darmkrebs Anzeichen nicht auf die leichte Schulter nehmen

Erste Anzeichen von Darmkrebs gehen zumeist mit einer Beeinträchtigung der Darmfunktion einher. Es kommt dabei fast immer zur Veränderung der Stuhlgewohnheiten. Hier heißt es zunächst Ruhe bewahren. Nicht hinter jedem Durchfall oder einer Verstopfung steckt Darmkrebs. Wenn Sie ungewöhnliche Symptome bei sich feststellen oder sich unsicher sind, suchen Sie frühzeitig einen Arzt auf. Da die Anzeichen von Darmkrebs meist nicht eindeutig sind und bestehende Symptome auf die leichte Schulter genommen werden, geht oft wertvolle Zeit verloren. Deshalb ist die Darmkrebsvorsorge so wichtig, denn je früher der Krebs entdeckt wird, desto größer sind die Heilungschancen.

Darmkrebs Anzeichen

Die wichtigsten Anzeichen von Darmkrebs sind:

Blut im Stuhl
• Stuhlunregelmäßigkeiten (Durchfall und Verstopfung im Wechsel, schleimiger Stuhlgang, Bleistiftstuhl)
• Unklarer Gewichtsverlust ist ein Hinweis darauf, dass der Körper geschwächt ist. So kann ein wachsender Tumor dem Erkrankten viel Energie kosten und Abmagerung die Folge sein.
• Stuhldrang ohne Stuhl absetzen zu können
• Schleimiger Stuhlgang
• neu aufgetretene, anhaltende, krampfartige Bauchschmerzen
• Schmerzhafte Krämpfe vor- und während des Stuhlgangs
• Blässe und Blutarmut (Anämie) sind Anzeichen darauf, dass der Darm längere Zeit unbemerkt geblutet hat. Solche Sickerblutungen sind vor allem für Darmkrebs typisch.
• „Falscher Freund“: Mit einem Darmwind kommt unerwartet auch etwas Stuhl mit

Je eher der Darmkrebs erkannt wird, desto besser die Heilungschancen

Sollte eines der Symptome bei Ihnen auftreten, zögern Sie nicht lange und lassen Sie sich von Ihrer/Ihrem Hausärztin/Hausarzt untersuchen. Die Symptome bedeuten nicht unbedingt, dass ein Darmkrebs vorhanden ist. Hinter den Symptomen können sich auch andere harmlose Erkrankungen (funktionelle Darmstörungen) verbergen. Keinesfalls sollten die Anzeichen als harmlos abgetan werden, bevor die Symptome mit einer ärztlichen Untersuchung abgeklärt worden sind. Wird Darmkrebs im Frühstadium erkannt, sind die Prognosen auf Heilung sehr gut. Sollte es sich um einen fortgeschrittenen Tumor handeln, ist es wichtig die richtigen Behandlungsmaßnahmen einzuleiten.