Fit und gesund mit Sport und Bewegung

Frau und Mann beim Walken in der NaturUm für die Gesundheit etwas Gutes zu tun, sollten regelmäßige Bewegung und Sport in den Alltag eingebaut werden. Die positiven Folgen durch Sport und Bewegung liegen klar auf der Hand. Zum einen wird die Fettverbrennung angekurbelt und zum anderen sinkt dadurch das Risiko an Darmkrebs zu erkranken.

 

Bewegung und Sport im Alltag

Wer täglich eine halbe Stunde zügig zu Fuß geht oder Fahrrad fährt, tut etwas für eine gesunde Lebensweise. Jede körperliche Bewegung, die mindestens zehn Minuten dauert, kann dabei zusammengerechnet werden. Sie können ruhig etwas außer Atem kommen, Schwitzen ist allerdings nicht nötig. Wenn Ihr Weg zur Arbeit oder zum Einkauf (und der geplante Einkauf nicht zu groß) nicht zu weit ist, gehen Sie zu Fuß oder fahren mit dem Rad. Noch besser ist es, wenn Sie zusätzlich dreimal (jeweils 20 bis 60 Minuten) in der Woche eine Ausdauersportart betreiben. Suchen Sie sich eine Sportart, die Ihnen Freude bereitet. Geeignet sind beispielsweise Joggen oder Schwimmen.

Bleiben Sie fit und senken Sie Ihr Darmkrebsrisiko

Unabhängig davon, ob Sie ein Sportmuffel oder ein leidenschaftlicher Sportler sind. Bleiben Sie aktiv, um mit Sport und Bewegung Ihr Darmkrebsrisiko zu senken. Wenn Sie bisher wenig Bewegung in Ihren Alltag eingebaut haben, dann beginnen Sie langsam mit dem Training. Starten Sie am Anfang mit Aktivitäten mittlerer Intensität. Dazu zählen: Fahrrad fahren, schnelles Gehen, Walking, Tanzen, Wandern oder Gartenarbeit. Fällt Ihnen die Bewegung nicht mehr so schwer, können Sie Ihr Training steigern oder mit einer Sportart beginnen, die Ihnen Spaß macht. Geeignet sind: Joggen, Schwimmen oder Ballsportarten wie Fußball, Badminton und Volleyball. Auch Gymnastik oder Kampfsportarten können Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit fördern.

Übergewichtige müssen auf ihre Gelenke achten

Falls Sie ein paar Pfunde zu viel haben, sollten Sie bei Bewegung und beim Sport auf Ihre Gelenke achten. Ideale Bewegungsarten sind Schwimmen, Walken oder Fahrradfahren. Wer seine Gelenke schonen und Muskeln aufbauen möchte, kann sich in einem Fitnessstudio anmelden und dort Anleitungen bekommen, welche Bewegungen und Übungen schonend für die Gelenke sind und wie man überschüssige Kilos am besten loswird.

 

 

 

Bildquelle: © knipseline / pixelio.de